Nobiko Udon Köln

Nobiko

Nudelbar & Café
ÖFFNUNGSZEITEN
Montag Ruhetag
Dienstag - Freitag:
16:00 - 22:00 Uhr
Samstag und Sonntag:
14:00 - 22:00 Uhr
Küche schließt um 21.30 Uhr
 
Bitte reserviert, wenn möglich, im Voraus:
0221 / 16868666

Bei uns gilt die 2G Regel!

 

Winterpause 24.12.2021  bis 02.01.2022

Schneebedeckte Nacht

Liebe Leute,

wir machen Winterpause:

Vom 24.12.2021 bis einschließlich 02.01.2022 haben wir geschlossen. Unser erster offener Tag ist der 04.01.2022! 

Falls ihr noch Geschenke sucht oder einen Kalender braucht, kommt gern vorbei:
Nobiko-Mitgründerin und Mitarbeiterin Kuniko (auch Niko genannt) hat auch für 2022 wieder einen wunderbaren Wand-Kalender mit ihren „4-Kästchen-Mangas“ gestaltet. Niko zeichnet und schreibt nunmehr schon seit über zehn Jahren jeden Monat einen „4-Kästchen-Manga“ für die Umsonst-Zeitung des Cafés Organza in Hiroshima. Die

Mangas thematisieren meist Alltagsgeschichten, manchmal lustig, manchmal politisch, manchmal wütend und manchmal nachdenklich.
Wie letztes Jahr hat sie auch dieses Jahr eine Auswahl von 12 Mangas zusammen mit Freund*innen ins deutsche übersetzt und in Form eines Wand-Kalenders für 2022 drucken lassen.
Wir verkaufen den Kalender für 15€ pro Stück im Nobiko.
Wenn ihr es gerade nicht ins Nobiko schafft könnt ihr den Kalender auch per E-Mail bestellen. Der Preis wäre dann 15€ +3€ Porto. 

Bleibt gesund und habt eine gute Zeit!
Euer Nobiko

Preiserhöhung im Nobiko

Liebe Leute,
Anfang 2022 werden wir im Nobiko die Preise erhöhen. Bei den Hauptgerichten im Schnitt um ca. 1,50 Euro und bei den Beilagen und Getränken im Schnitt um 0,50 Cent.
Leicht fällt uns das natürlich nicht, uns ist klar, dass es bei einigen von euch finanziell nicht immer so rosig aussieht. Warum wir es trotzdem machen müssen, wollen wir euch gerne erklären, damit ihr es besser nachvollziehen könnt. Speziell sind es vor allem drei Gründe:

1. Corona
Trotz der Treue und dem Support unserer Kundschaft und den staatlichen Hilfen, haben wir es nur knapp geschafft über die Runden zu kommen. Das hat diverse Gründe. Wir können immer noch nicht alle Sitzplätze belegen, was natürlich zu finanziellen Verlusten führt. Wir konnten zwar unser To-Go Geschäft etwas ausbauen (was uns auch ein bisschen gerettet hat), jedoch sind wir eigentlich kein reiner To-Go Laden. Die Rechnung geht für uns leider nicht auf, wenn der Getränke- und Beilagenverkauf stark einbricht, was bei To-Go leider oft der Fall ist. Jedoch hatten und haben wir großes Verständnis für alle, die sich wegen Corona gerade nicht in ein volles Restaurant setzen wollen/wollten.

2. Mindestlohn
Eigentlich wollten wir schon vor 2 Jahren unsere Löhne anheben, aber dann kam Corona. Um die weitere Existenz des Nobikos sicherzustellen, was das Thema damit erst mal vom Tisch. Mit der neuen Ampel-Regierung steht jetzt sowieso die Anhebung des Mindestlohns auf 12 Euro im Raum. Das nehmen wir als Anlass, das Thema im Nobiko wieder anzugehen. Wir begrüßen diese Maßnahme ausdrücklich, 12 Euro ist immer noch recht wenig, aber vielleicht ist da ja in Zukunft noch Luft nach oben. Durch Corona ist wieder mal sichtbar geworden, wie prekär es in vielen gastronomischen Betrieben zugeht. Auch wir arbeiten viel und es kommt wenig Geld dabei rum. Die Margen in der Gastronomie sind oft viel zu niedrig. Obwohl wir unseren Job sehr gerne machen, wollen wir unser jetziges Gehalt so auf Dauer nicht akzeptieren. Eine Lohnerhörung ist somit für uns sehr wichtig.

3. Hausgemacht
Im Nobiko ist sehr viel Hausgemacht. Seien es Nudeln, Pasten, Brühen, Kimchi, Kuchen etc. um
nur ein paar Sachen zu nennen. Lebensmittel nicht fertig einzukaufen, sondern selber zu machen, kostet aber Zeit und mehr Zeit bedeutet höhere Lohnkosten. Wir könnten natürlich auch billiger einkaufen und somit etwas sparen, jedoch legen wir viel Wert darauf, wo die Zutaten herkommen, die wir benutzen. Und billig einkaufen bedeutet oft, dass andere Menschen nicht gerecht dafür bezahlt werden. Natürlich sind wir als kleiner Laden nicht in der Lage alles nachhaltig einzukaufen, weil sonst die Preise wirklich durch die Decke gehen würden. Aber es ist uns wichtig, dass wir hier und da Schritte in diese Richtung gehen können.
   
Wir hoffen ihr habt Verständnis dafür. Wir freuen uns darauf, weiter für euch da zu sein und euch mit leckerem Essen zu versorgen.
Euer Nobiko